Martinikonzert 2016

Das war das Martinikonzert 2016

Martinikonzert 2016

Wir begrüßten Seefestspielintendantin Dagmar Schellenberger mit Gatten, Vizebürgermeister von Eisenstadt Günter Kovacs sowie die Vizebürgermeisterinnen aus Rust Luzia Drawitsch und Andreas Kargl-Wartha
Wir freuten uns über einen vollen Konzertsaal
Fabelhafter Ausblick
Der Haydnsaal
Abschlussfoto - DANKE an alle Besucher
Trompetenregister - Patricia und ihre 9 Zwerge :-)

12.+13.November 

Haydnsaal, Schloss Esterházy, Eisenstadt

Rund um den burgenländischen Landesfeiertag veranstaltete der Musikverein Freistadt Rust wieder die traditionellen Martinikonzerte, die den musikalischen Höhepunkt im Vereinsjahr darstellen. Wie schon in den letzten Jahren wurde das Konzert im beeindruckenden Haydnsaal im Schloss Esterházy am 12. und 13. November gespielt.

Der Musikverein spielte neben den beiden Stücken des Wertungsspiels für Konzertmusik (StufeD) – The Story of Anne Frank und Capo Verde auch die bekannten symphonischen Blasmusikwerke wie Hobbits aus der Symphony „The Lord of the Rings“ oder auch At Worlds End von Fluch der Karibik. Der Höhepunkt des Konzertes war, neben der Overtüre - die Fledermaus von Johann Strauss, zweifelsohne die Arie aus der Oper Carmen - Habanera. Begleitet durch den Musikverein, brillierte bei diesem Stück solistisch, Mezzosopran Verena Graf.

Der Dirigent, Kapellmeister Michael Lehner hat erneut ein hörenswertes, anspruchsvolles und kurzweiliges Programm zusammengestellt. Tosender Applaus des Publikums bestätigte die dargebotene Leistung der Ruster Musikanten.

 

Mit diesem Erfolg begibt sich der Musikverein Freistadt Rust in eine kurze, aber verdiente Probenpause und freut sich bereits jetzt auf das Martinikonzert 2017.

 

mehr Fotos vom Martinikonzert...

 

zurück...