Hockus Pockus Musikus

Hokus-Pokus Musikus

Das Kinder- und Jugendorchester des Musikverein "Freistadt Rust"

 

 

HockusPockus Musikus im Gründungsjahr 1990
HockusPockus Musikus beim Bundeswettbewerb 2003
HockusPockus Musikus beim Weihnachtskonzert 2012

Hallo ihr jungen Musikerinnen und Musiker!

 

Ich erzähle euch eine Geschichte:

 

Es war im Jahr 1989, als ein junger Mann namens Klemens Amon auszog, um die Jugend in Rust dazu zu bringen ein Musikinstrument zu lernen. Schon bei seinem ersten Streifzug durch die Gassen und Straßen konnte er rund 15 Kinder dazu motivieren, Klarinette, Bassflügelhorn, Querflöte, Trompete, Flügelhorn oder Schlagzeug zu lernen.

 

Damit war der Grundstein für die Jungmusikkapelle Hockus Pockus Musikus gelegt, und damit war auch der Nachwuchs für den Musikverein Rust gesichert. Schon nach einem halben Jahr Einzelunterricht konnten sich die jungen Musiker gemeinsam im Probenlokal einfinden, um regelmäßig gemeinsam Musik zu machen.

 

Nach und nach kamen immer mehr Jungmusiker hinzu, weil es so viel Spaß gemacht hat.

 

Auch heute noch proben jeden Freitag rund 25 junge Musiker und Musikerinnen gemeinsam mit ihrem Kapellmeister Klemens Amon. Neben den Proben haben Hockus Pockus Musikus im Jahr auch ihre fixen Auftritte:

Zu Pfingsten spielen sie am Seepromenadenfest, es gibt ein Weihnachtskonzert, und am Muttertag kommen die Mütter, Omas und Tanten in den Genuss eines Muttertagskonzertes von Hockus Pockus Musikus.

 

Zusätzlich zu den „Pflichtterminen“ finden regelmäßig Kinoabende und Aktionsnachmittage wie zum Beispiel Kanufahren am Neusiedler See oder Schatzsuchen statt.

 

Hockus Pockus Musikus suchen immer nach neuen Talenten. Daher laden wir die Kinder der Volksschule jedes Jahr im September zur Instrumenten-Rally ins Probenlokal ein wo sie alle Instrumente in ungezwungenem Rahmen ausprobieren können.  

 

Wir freuen uns über jeden neuen Jungmusiker und jede neue Jungmusikerin!